Krisenintervention und Trauerbegleitung

Wegbegleitung im Sterben
Krisenintervention ist die kurzfristige Betreuung von Menschen, welche nach einem traumatischen Ereignis unter akutem psychischen Schock oder unter starken seelischen Belastungen leiden. Der Einsatz ist immer zeitlich begrenzt. Trauerbegleitung ist die Begleitung von Personen nach dem Tod oder Verlust eines geliebten Menschen.

Mögliche Anwendungsbereiche:

Begleitung bei der Bewältigung von Situationen
wie Suizidandrohung oder Suizidversuch, Arbeitsplatzverlust, Konkurs, schweren (Arbeits-)Unfällen, Tod eines nahen Angehörigen, Opfern von Gewalttaten, sexuellem Missbrauch oder Überfällen

Berater:
Gottfried Huemer, Helga Führer, Mag. Andreas Urich

 
 
 
x1x