Tape-Ausbildung für Alltag, Sport und Freizeit

Tapekurs
Einfache Anwendung bei alltäglichen Beschwerden
Bei Sportlern sind die bunten Klebestreifen, die Finger, Knie oder Ellenbogen zieren, schon ein gewohnter Anblick. Aber auch bei Privatpersonen werden die Tapebänder immer beliebter, um Verspannungen vorzubeugen bzw. zu lindern.

Tapen wirkt schmerzlindernd, muskelentspannend und -unterstützend, abschwellend, durchblutungs- und stoffwechselfördernd. Dadurch ist eine rasche Schmerzlinderung bei voller Bewegungsfreiheit gewährleistet. Beim Tapen handelt es sich um eine ganzheitlich ausgerichtete Therapiemethode, welche völlig ohne Medikamente auskommt und sich durch das außergewöhnlich breite Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten auszeichnet.

Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen werden mittels eines elastischen, selbsthaftenden Bandes (ohne Wirkstoffe) behandelt. Die hochqualitativen Tapes bestehen aus hochwertiger Baumwolle mit Elastizitätseigenschaften ähnlich des menschlichen Muskels.

Je nach Bedarf werden ein oder mehrere Streifen mit unterschiedlichen Techniken angelegt. Tapes halten mehrere Tage und überstehen sowohl sportliche Aktivitäten als auch Duschen, Schwimmen oder den Gang in die Sauna.

Lehrinhalt:
  • Grundlagen der Methode
  • Materialkunde
  • Wirkungen und Besonderheiten
  • Anwendungsmöglichkeiten
  • verschiedene Anlegetechniken
  • praktisches Üben unter Anleitung
Anwendung:
u.a. bei Handgelenksproblemen, Tennis- oder Golferarm, Schulterproblemen, Kniegelenk, Sprunggelenk, Achillessehne, Sehnenscheidenentzündung, Lendenwirbelsäule, Hexenschuss, Kopfschmerzen, Prellungen, Verspannungen, Rückenschmerzen nach Gartenarbeit, etc.

Zielgruppe:
  • Fußballtrainer
  • Sportvereine
  • Turnlehrer
  • Läufer
  • Hobbysportler und privat Interessierte
Trainer: Bernhard Forsthuber
Heilmasseur, Ausbildungen in Segmentmassage, Meridianmassage, therapeutischer Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage, Akupunkturausbildung in Peking, Tuina Praktik und Phänopraktik

Nächster Termin:
Freitag, 22. März von 14 - 19 Uhr und Samstag, 23. März von 9 - 17 Uhr

Umfang: 16 Unterrichtseinheiten

TeilnehmerInnen: min. 6/max. 10

Voraussetzungen:
Grundkennnisse der Anatomie von Vorteil

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Berufsberechtigung:
Dieser Lehrgang berechtigt die TeilnehmerInnen zur Ausübung des Gelernten als Methode zur Anwendung in der eigenen Praxis oder als Unterstützung im familiären oder sozialen Bereich.

Kosten:
€ 260,- inkl. Skript und Teilnahmezertifikat
umsatzsteuerfrei lt. § 6 Abs. 1 Zi 11 UstG.

Anmeldung:
Institut Huemer
Tel: 07613 / 45000
E-Mail: office@instituthuemer.at


Anmelden
Zur Terminvorschau


Einfache Anwendung für alltägliche Beschwerden!
 
 
 
x1x