Kurzworkshop - Wenn der Körper Hilfe schreit

Wenn der Körper Hilfe schreitDie Sprache des Körpers verstehen lernen
Täglicher Leistungsdruck, belastende Lebenssituationen und lang anhaltende Überlastungssymptome haben negative Auswirkungen auf unsere körperliche und seelische Gesundheit.
Unser Körper macht uns auf seine Weise darauf aufmerksam, wenn unser Inneres im Ungleichgewicht ist und Hilfe braucht. Er hat keine andere Möglichkeit mit uns zu kommunizieren, als die seelischen Beschwerden durch körperliche Symptome auszudrücken.
Deshalb ist es notwendig, seine Sprache verstehen zu lernen, um durch eine Veränderung der eigenen Verhaltensmuster wieder ein gesundes Leben führen zu können.

Bei diesem Kurzworkshop erfahren Sie, wie Sie Ihr persönliches Wohlbefinden wieder erlangen können und die Symptome als nützliche „Wächter“ verstehen lernen.

Typische Beschwerdebilder:
Kreuzschmerzen, Asthma, Magen- u. Darmprobleme, innere Unruhe, Angst, Erschöpfung, Schwindel,
Hautprobleme, Migräne, Schlaflosigkeit, Tinnitus, Bluthodchdruck, Herzrasen, Nervenbeschwerden, ...
Insbesondere alle Arten von Symptomen, die klinisch nicht oder nur unklar zuzuordnen sind.

Inhalt:
  • Erkennen von Überlastungssymptomen
  • eigene Verhaltensmuster wahrnehmen
  • meine Gefühle - mein Körper - ICH
  • Wahrnehmung und Schärfung der fünf Sinne
  • persönliches Gesundheitsprojekt
  • Kennenlernen von Entspannungsübungen für Zuhause
Möglichkeit einer anschließenden Einzelbegleitung (wird für SVA-Versicherte mit dem „Gesundheitshunderter“ gefördert).

Trainerin:
Cordula ÖHRENEDER, Diplom Lebensberaterin, Burnoutprophylaxetrainerin

Nächster Termin:
Dienstag, 20. November von 17 - 20:30 Uhr

Kursort: Bildungshaus Villa Rosental, Lindacherstr. 10, 4663 Laakirchen

Kosten: € 98,-

Zielgruppe:
alle Interessierten, besonders Menschen mit stressbedingten Überlastungssymptomen, die eigenverantwortlich eine Verbesserung ihrer Befindlichkeit anstreben

Teilnehmerzahl:

6 - 12 Personen


 
 
 
x1x