(MASTER-)LEHRGÄNGE und AUSBILDUNGEN

Lehrgangsvorschau für Homepage
Die professionelle Begleitung und Beratung von Menschen und Firmen in Problem- und Entscheidungssituationen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und zu einer Lösung zu finden. Sie unterstützt und berät Einzelpersonen, Paare, Familien, Teams und Gruppen bei der Erarbeitung von Lösungen.

Fachliche Kompetenz, ein sinnvolles und erprobtes Ausbildungskonzept und eine sichere gewerberechtliche Grundlage geben Ihnen bestmögliche Voraussetzungen, um das Erlernte professionell und einfühlsam zum Wohle Ihrer KlientInnen weiter zu vermitteln.
Wir kooperieren mit der Karl-Franzens- Universität Graz. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, einen Masterlehrgang im psychosozialem Berufsfeld anzubieten.

In angenehmer Atmosphäre beisammen sein und lernen. Unser Bildungshaus bietet ideale Bedingungen dafür:
  • praxisorientiertes und berufsbegleitendes Lernen
  • Arbeiten in Kleingruppen
  • persönliche Betreuung und Unterstützung durch unsere MitarbeiterInnen
  • Zugang zu Förderungen durch unsere Auszeichnung mit dem Ö-Cert-Qualitätssiegel
  • angenehme Lernatmosphäre im renovierten Fachwerkhaus mit herrlichem Rosengarten
Die Professionalität der TrainerInnen wird von uns laufend kontrolliert und evaluiert.

Unsere Lehrgänge dienen dazu, sich in Kleingruppen intensiv und praktisch neues Wissen und neue Verhaltensweisen anzueignen. Das Gelernte wird derartig gefestigt, dass die Teilnehmer nach dem Lehrgang befähigt sind, in eigener Verantwortung kompetent und professionell das erworbene Wissen weiterzugeben.

Alle unsere Lehrgänge sind berufsbegleitend und schließen mit einem Zeugnis, Zertifikat, Diplom oder Master (MSc) ab.

Zehn Punkte, worauf Sie besonders achten sollten, bevor Sie sich für ein Ausbildungsinstitut entscheiden:

  1. Treffen die Schwerpunkte Ihr Eigeninteresse? Welchen persönlichen Nutzen versprechen Sie sich von den Themen für sich selber?
  2. Sind die TrainerInnen gut beschrieben und versiert und gibt Ihnen deren Kompetenz das Gefühl von Sicherheit?
  3. Können Sie die Arbeitsweise vieler verschiedener TrainerInnen kennenlernen und somit vielfältige Ansätze und Werkzeuge für den Beratungsalltag erfahren?
  4. Vermittelt Ihnen das Bildungsinstitut ein gutes Gefühl, ist die Gruppengröße überschaubar und die Atmosphäre entspannt und freundlich?
  5. Ist der Bildungsanbieter österreichweit anerkannt und zertifiziert (Ö-Cert)? Nur dadurch stehen Ihnen viele Fördermöglichkeiten offen.
  6. Kooperiert das Institut mit einer Universität oder der Weiterbildungsakademie WBA für ein mögliches weiteres Masterstudium?
  7. Können Sie im Ausbildungsinstitut auch Praxisstunden und fachliche Assistenz absolvieren?
  8. Gibt es umfangreiche schriftlichen Unterlagen? – Verlangen Sie beim Infogespräch Einsicht in die Ausbildungsmappe.
  9. Werden viele unterschiedliche didaktische Methoden angewendet, um Ihnen das gesamte Spektrum der Ausbildung möglichst praxisnah zu vermitteln?
  10. Gibt es keine „versteckte“ Kosten, die Ihre Ausbildung möglicherweise nachträglich empfindlich erhöhen?
Wenn Sie alle diese Fragen für sich mit ja beantworten können, dann sollten Sie Ihrem „Bauchgefühl“ vertrauen und sich für jenes Institut entscheiden, das sich am besten für Sie „anfühlt“.

 
 
 
x1x