Klienten- und Kundenfeedbacks

Diese Kundenaussagen von Klienten haben uns entweder per Brief oder per Mail erreicht. Wir haben bewusst alle Namen und Orte anonymisiert, um die Vertraulichkeit jedes einzelnen Klienten zu gewährleisten. Die Aussagen sollen lediglich dazu dienen, Ihnen ein genaueres Bild zu vermitteln, über welche Erfahrungen uns Klienten nach Coachingprozessen oder Workshops berichten.

Lieber Coach!

Ich möchte den Termin am 28.1. um 9 Uhr absagen, weil Sie mit den 2 Sitzungen bei mir bereits eine innere Ruhe ausgelöst haben und ich ständig darauf achte, die erarbeiteten Dinge umzusetzen. Meine innere Ruhe, innere Friede, Gelassenheit, Verständnis und Herzensliebe haben bisher gute Arbeit geleistet und MIR geht es wesentlich besser. Mir geht es wirklich besser und ich habe mich viel besser im Griff, werde mich im Frühling mal melden, damit wir ev. noch 1-2 Einheiten machen.

Einstweilen herzlichen Dank!


Lieber Gottfried,

ich bin gestern wieder gut zu Hause angekommen und wollte mich noch einmal für die schönen 4 Tage mit Euch bedanken. Diese kurze Auszeit hat mir wirklich viel Kraft gegeben und ich bin sehr dankbar für Deine Anregungen, die ich im Alltag umsetzen möchte. Eins davon ist der Selbstbeobachtungsbogen. Ich habe gerade meine innere Gesundheit gefragt, was Sie will und Sie hat mir gesagt, nach Hause und noch ein Stück in die Natur, zum innehalten…
In diesem Sinn mache ich mich auf den Weg nach Hause.

Viele Grüße


S.g. Hr. Huemer,

mir haben die 2 Sitzungen bei Ihnen sehr geholfen und sollte ich wieder in ein altes Muster fallen, kommt mir gleich die "Schlange" (Zuversicht) in den Sinn. Derzeit nehme ich keine Medikamente mehr gegen die Depressionen, aber es geht mir ausgesprochen gut damit. Und ich schaffe es schon sehr gut, dass ich auch mal "fünfe gerade sein lasse".

Liebe Grüße


Lieber Herr Huemer,

vielen Dank noch mal für Ihre Intuition, mich gleich durch so viele Aufstellprozesse zu führen. Ich gehe das Bild jeden Tag 2-3 x durch, gleich am nächsten Tag danach habe ich in ihrem Sinne den väterlichen Schutz und die mütterliche Fürsorge samt Geborgenheit und Wärme dazu aufgestellt weil es wieder zu reiben begonnen hatte, am darauffolgenden Tag kam die Sorglosigkeit und die Entspannung dazu, am nächsten Leichtigkeit und Mitgefühl, sodann die Umwandlung der Trennung in die Einheit und schlussendlich habe ich die Freiheit (die der Sand war) manifestiert als Schmetterling neben der Lebensfreude.

Ich schlafe nun schon seit einer Woche sehr gut und fühle mich in der Mitte, hab ich gestern bei Yoga „auf einem Fuß stehen“ stark bemerkt. Für meine Familie empfinde ich nun noch mehr Frieden, außer meine Schwägerin dreht in den roten Bereich. Der Wassertropfen zieht Kreise.

Ich weiß seit heute, dass ich Lebensfreude nur mehr in Form von „Liebe“ empfinden kann, alles andere nehme ich aus meinem Spielfeld.

Die Geduld betreffend meine neue Tätigkeit lässt halt zu wünschen übrig aber „Ungeduld“ ist ja scheints auch bereits der Weg zur Geduld und ich habe jetzt ein super tolles neues Werkzeug.

Vielen Dank


Hallo liebes Villa Rosental-Team!

Ich möchte nur mal Stellung zu dem Angebot von Herrn Huemer für den 8. Dez. „die Kraft der Stille“ nehmen. Vielen Dank, dass Sie auch solche (kostenfreien) Gelegenheiten geben, um Menschen ihrem Inneren und Gott näher zu bringen.

Mir ist das auch ein Anliegen, dass die Menschen auch von unserem christlichen Glauben profitieren können, und für viele ist die Schwelle in die Kirche einfach nicht gehbar….und in ein Seminarhaus, das so angenehm ist wie Ihres , geht man doch gerne und ohne Vorbehalte.
Vielen Dank für dieses Angebot, auch wenn ich selbst nicht teilnehmen kann.

Liebe Grüße


Liebes Team vom Institut Huemer,

danke für den schönen Tag. Ich sehe jetzt viele Dinge mit anderen Augen. Die Sichtweise auch gegenüber meinen Mitmenschen hat sich sehr positiv verändert. Insgesamt merke ich ein besseres Verhältnis zu meiner Familie.


Lieber Gottfried!

Für mich ist es irre, was ich jetzt alles bewusst sehe. Es verschärft sich alles und vieles wird noch klarer. Bei mir geht so richtig die Post ab und ich muss mich fast bremsen, weil es sonst den anderen zu schnell geht.

Lieben Gruß


Lieber Gottfried,

danke nochmals für die sehr wertvollen Tipps und vor allem die Fragestellungen, die mich zum Denken und Antworten angeregt haben. Ich habe sicher profitiert von deinem Coaching und hoffe, dass wir uns bald wieder sehen.


Guten Tag Herr Huemer !

Ich muss Ihnen etwas mitteilen:  Ich habe sicher schon 15 % Zeitersparnis  im Berufsalltag erreicht!!!!!!!  Und nun zum Staubsaugermodell:  Ich arbeite sehr daran in fremden Häusern GAR nicht mehr zu saugen, und ich habe schaffe es immer mehr. In meinem Eigenen Haus wird es ruhiger und schöner.
Sie waren der „Retter in der Not“ und ich bin Ihnen SEHR  DANKBAR.

Liebe Grüße


Hallo Gottfried!

Danke nochmals für die konstruktive Begleitung. Ich vermute wir werden uns auch im neuen Jahr "begegnen" und du wirst noch öfters, vor der Herausforderung oder anders gesagt, vor dem  "Spezialfall" J……… stehen.

Ich war zwar noch bis heute Mittag beruflich unterwegs, fühle mich aber dennoch relaxter als die Jahre zuvor. Auch meiner Frau M…….. ist dies schon aufgefallen. Die Beziehung zu den Kindern ist auch um Einiges gewachsen.
Einfach schön. Die Energiebremse dürfte auch zufrieden und untätig im Hintergrund schlummern. Ich muss mir zwar noch ein Werkzeug suchen, damit ich die unangenehmen Dinge gleich erledige und nicht vor mir her schiebe, aber einen alten Karren bring man eben nicht von heute auf morgen auf Vordermann. Aber  der Weg zeichnet sich als der Richtige ab. Das spüre ich.


Lieber Gottfried,

Ich möchte Dir gerne ein Feedback geben:
Ich war perplex über das scheinbar allgemein gelehrte Ego-Verhalten, aber da meine Sicht der Dinge, dass zuerst die Anderen drankommen und dann ich, ist offenbar gescheitert, und so zog ich die Konsequenzen daraus. Was mir am meisten hineingegangen ist, war die Aussage, dass die Opferrolle eine Rache ist, und ich sagte schon im Seminar, ich würde nun aus der Opferrolle herausgehen. Und wir sollten uns 5 Tage keine Vorwürfe machen. Das geht am leichtesten, wenn man nicht anwesend ist. So packte ich nächsten Tag Campingsachen, machte mir im Auto ein Bett und fuhr nach R……. auf einen Campingplatz, allein. Es war entspannend, ich hatte keinen Ärger. Gut, dass W……… mit dabei war, sonst wäre das als böswillig eingestuft worden.

Als ich heimkam nach 10 Tagen war W……. freundlich, entgegenkommend, hat sich auch bei der täglichen Arbeit mehr engagiert, also hat sich etwas getan. Mein Entschluss auf Scheidung war vor meinem Besuch bei Euch auf 98 %. Im Augenblick sehe ich Hoffnung und suche nicht weiter nach einer Wohnung. Stand der Dinge. Also, es hat sich was getan, wie Ihr angekündigt habt.


Hallo Gottfried!

Hr. D……. Karl hat angerufen. Er war bei dir im Coaching und es geht im jetzt wieder gut. Er fühlt sich wieder vollkommen gesund und möchte sich bei dir bedanken!

Liebe Grüße


Hallo Herr Huemer!

Ich habe es geschafft, die Entscheidung zu schließen hat mir sehr gut getan. Ich bin echt erleichtert und freue mich schon auf Neues. Danke!

Viele Grüße


Lieber Gottfried,

vielen Dank für die Info. Das mach ich. Ich werde im Frühling daran teilnehmen und freu mich jetzt schon. Dir noch ein großes Dankeschön für die tolle Wegbegleitung. Du hast mir sehr geholfen.

Herzlichen Gruß


Lieber Gottfried,

herzlichen Dank für die Übermittlung der Fotos und die Möglichkeit zur „Seminarnachlese". Wir haben die Tage bei dir genossen - zur Atmosphäre in eurem "Hexen-Haus" muss man wirklich gratulieren.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen - wie und wo auch immer.
Und ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass wir´s weitererzählen, dass es uns gefallen hat,.... :-))

Liebe Grüße auch an deine Gertrude


Herzlichen dank lieber Gottfried! Es war wirklich sehr aufschlussreich für mich. Man glaubt es nicht, Was solche Dinge bewirken :-)
Bin selber gespannt...
Danke für deine Mühe und Geduld


Lieber Gottfried!

Vielen Dank für dein Mail. Besonders die "drei Geistesgifte und ihre Auswirkungen" hab ich so dringend gebraucht denn ich wollte, wenn ich
Probleme mit B…… gehabt habe, ihn schon verstehen und ihn so annehmen wie sie ist. Wie du ja gestern gehört hast ist es mir nicht gelungen. Es ist in letzter Zeit eher schlechter geworden.
Dass ich in so einer Situation bei mir selber das Mitgefühl entwickeln kann, das ist mir nicht in den Sinn gekommen.
Ich habe mir sehr gewünscht, das die Beziehung zu B……… wieder besser wird und ich auch Hilfe bekomme. Du warst gestern eine davon und ich bin dir sehr dankbar.

Herzliche Grüße





 
 
 
x1x