Persönlichkeitsprofil von Gottfried Huemer

Daten …
  • geboren am 14.2.1960 in Wels, Österreich
  • seit 1983 verheiratet, 3 Kinder, derzeit 5 Enkelkinder
Ausbildung und beruflicher Werdegang …
  • 1974 - 1978: Besuch von bischöflich musisch pädagogischem Oberstufenrealgymnasiums in Linz
  • 1979 - 2010: ehrenamtliche Tätigkeit bei Roten Kreuz u.a. als Lehrbeauftragter und Notfallseelsorger
  • 2002 - 2003: Jungunternehmerlehrgang an der WIFI Unternehmerakademie
  • 1993:  Nach 15-jähriger Tätigkeit als Angestellter 10 jährige Leitung eines VW-Audi-Betriebes
  • 1999 - 2002: Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater, Wirtschafts- und Familienmediator
  • 2002 - 2005: Kauf, Renovierung und Aufbau vom Bildungshaus Villa Rosental
  • 2003 – 2004: Weiterbildung Psychosomatik auf der Akademie für Gesundheitsberufe in Linz GESPAG
  • 2003 - 2005: Fortbildung syst. Familientherapie (Institut Saurugg)
  • 2003:  Umwandlung der GmbH zum „Institut  für Stressprävention, Familien- & Erwachsenenbildung
  • 2004 - 2005: Coachingausbildung an der European Systemic Business Academy
  • 2004 – 2006: Ausbildung zum Meditationsleiter bei Dr. August Höglinger im Stift Schlägl
  • 2005 - 2006: Intensivausbildung im Syst Institut: Systemische Organisationsentwicklung
  • 2006: Eintragung in die FLAG-Liste des Bundesministeriums als geförderter Familienmediator
  • 2006: Bestellung zum Vizepräsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Lebensberatung
  • 2007: Trainer in der Mitarbeiterakademie, Funktionärsakademie und jungen Wirtschaft der WKO
  • 2008: Trainer in der PGA-Akademie Linz und an der Volkshochschule Oberösterreich
  • 2009: Trainer in der Bildungsakademie der OÖVP
  • 2009: Zertifizierung mit dem Qualitätssiegel der OÖ Erwachsenenbildung
  • 2009: Ausbildung geistliche Begleitung im Europakloster Gut Aich/St. Gilgen
  • 2011: Bestellung zum Lehrbeauftragten in der Unternehmerakademie der WIFI OÖ
  • 2011: Lehrgang Supervision zum Impuls – Pro Supervisor im Institut CLS
  • 2012: Auszeichnung zum WIFI Diplom Trainer
  • 2013: Zertifizierung mit dem bundesweit anerkannten Erwachsenengütesiegel Ö – Cert
  • 2013: Herausgabe des Männerratgebers „Männer haben keine Depressionen“  (Kreuz Verlag)
  • 2013: Ernennung „zertifizierter Erwachsenenbildner“ durch die Weiterbildungsakademie Österreich
  • 2013: Aufschulung zum betrieblichen Gesundheitsmanager im Auftrag der OÖGKK
  • 2013: Eignungsanerkennung für die verpflichtende Scheidungsberatung laut § 95
  • 2013: Lehrtrainer für die Ausbildung: Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberatung
  • 2014: Aufschulung zum Moderator betriebliche Stressprävention im Auftrag der AUVA
  • 2014: Aufschulung zum ABC – Arbeitsbewältigungscoach
  • 2015: Ausbildung zum zertifizierten Wanderführer
  • 2015: Anerkennung als Coach beim ACC-Österreichischen Coaching-Dachverband
  • 2017: Anerkennung als ÖVS-Supervisor und Coach

Soziales Engagement …
  • 1980 bis 2002: ehrenamtliche Tätigkeit beim Roten Kreuz (u.a. Lehrbeauftragter)
  • 2003 bis 2009: Familienbeauftragter der Gemeinde Kirchham
  • 2007 bis 2011: Mitarbeiter der Notfallseelsorge beim Kriseninterventionsteam vom Roten Kreuz
  • seit 2006: Vizepräsident der ÖGL – Österreichischen Gesellschaft für Lebensberatung

Arbeitsschwerpunkte …

Lebens- und Sozialberatung

  • Begleitung von Personen bei Stress, Burnout, Überlastungssymptomen und Veränderungsprozessen
  • Paarcoaching & Familienberatung, geförderte Familienmediationen (Scheidungs- & Trennungsbegleitung), außergerichtliche Konfliktregelung
  • Geistliche und spirituelle (Weg-)Begleitung von Menschen bei der Suche nach ihrer Gottesbeziehung
  • Lehrgangsleiter bei der Diplomausbildung  „systemische Lebens- und Sozialberatung“
Unternehmensberatung
  • Führungskräftecoaching mit dem Schwerpunkt betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Begleitung von Unternehmen und Organisationen bei der Evaluierung zur Vermeidung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz
  • Prozessbegleitung von Mitarbeitern für ein besseres Zeit- und Arbeitsplatzmanagement
  • Vorträge & Seminare zum Thema Zeit-, Selbst-, Team- und Kommunikationsmanagement
Publikationsverzeichnis

Männer haben keine Depressionen

Autor
Herausgeber: Kreuz Verlag, ISBN 978-3-451-61189-6

Erste Hilfe für mein ich
Mitautor
Herausgeber: Trauner Verlag, ISBN 978-3-99033-026-5

Management by Wirtschaftsmediation

Mitautor
Herausgeber: Fachverband Unternehmungsberatung, ISBN 978-3-902110-59-6

Einiges über mich….
Oft werde ich gefragt, was mich dazu bewogen hat, den Weg vom erfolgreichen Autohändler zum Lebensbegleiter, Unternehmensberater und Bildungshausleiter zu wagen. Wenn Sie sich diese Frage auch stellen, dann haben Sie hier die Möglichkeit einiges über mich und meine Beweggründe zu erfahren.

Alles begann im Jahr 1976. Schon damals wusste ich, dass ich irgendwann in meinem Leben eine Lehrtätigkeit machen möchte. Der Besuch eines Gymnasiums und das Ziel Lehrer zu werden war dann die natürliche Folge. Bis zu Mitte meines Lebens hat es dann gebraucht, diesem Ruf tatsächlich zu folgen. Nach 25 Jähriger Tätigkeit in der Automobilbranche habe ich mich für einen entscheidenden Lebenswandel entschieden.

Zeitnot und Stress….
Zeitmangel, dauernde Verfügbarkeit und zu viele Aufgaben führen oft zu Stress, Hektik und innerer Unruhe. Auch bei mir machte sich ab 1993 ein zunehmendes Unwohlsein bemerkbar und heute weiß ich, dass ich in dieser Zeit knapp an einem „saftigen" Burnout vorbeigeschrammt bin. Einen kompletten Zusammenbruch habe ich dadurch verhindert, weil ich sehr früh begonnen habe, mich mit dem Thema Zeit-, Stress- und Konfliktbewältigung auseinander zu setzen. Im Laufe der Jahre habe ich deshalb mit Unterstützung von anerkannten Ausbildungsinstituten viele Erfahrungen zu diesen Themen gesammelt.

Selbsterkenntnis….

Hauptgrund für diese weitreichende Entscheidung war die (neben meinem Unternehmertum) seit 20 Jahren erfüllende ehrenamtliche Arbeit als freiwilliger Helfer beim Roten Kreuz. Mit vierzig Jahren merkte ich, dass mich mein damaliger Beruf nicht mehr erfüllte und so entschied ich mich für einen neuen Lebensweg in der Sozialbranche und ich weiß heute, dass es für einen derartigen Schritt nie zu spät ist. Im Gegenteil: Die dadurch gewonnene Lebenserfahrung unterstützt mich wesentlich in meiner Arbeit.

Arbeit für das Gemeinwohl….

Neben meiner Coaching- und Beratertätigkeit und ehrenamtlichen Arbeit als Vorstandsmitglied der ÖGL- Österreichische Gesellschaft für Lebensberatung, führe ich ein bundesweit anerkanntes Erwachsenenbildungsinstitut. Im Bildungshaus Villa Rosental / Laakirchen werden regelmäßig von mir und erfahrenen Trainern Seminare, Workshops und Lehrgänge für die private und berufliche Weiterentwicklung angeboten (www.instituthuemer.at)

Einzelbegleitung….

In der Begleitung arbeite ich sehr lösungs- und ressourcenorientiert. Das bedeutet, dass meine Coachingbegleitungen in der Regel nie mehr als vier bis sechs Treffen benötigen. Dies deshalb, weil meine Klienten sehr schnell die für sie besten Lösungen finden.

Meine derzeitigen Aktivitäten….
Im Alltag begleite ich Unternehmen und Organisationen schwerpunktmäßig bei der Vermeidung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Sehr gerne unterstütze ich auch Menschen und Organisationen bei zwischenmenschlichen Konflikten. Zusätzlich leite ich derzeit einen Diplomlehrgang zum Lebens- und Sozialberater.

Gedanken für die Zukunft….

Neben der Anerkennung als Erwachsenenbildungseinrichtung wollen wir in absehbarer Zeit den
Status zur geförderten Familienberatungsstelle erreichen. Die Vorbereitungen dazu laufen…….

 
 
 
x1x